ÜBER UNS

Shangli (alias Hans-Ulrich) und Lotty Aeschbacher führen das Zentrum für Begegnung Doro. Sie sind seit den Anfängen der Wiederinstandstellung des Tessiner Maiensässes in den 70er Jahren dabei und haben gemeinsam mit vielen engagierten Menschen das Zentrum aufgebaut. Für ihre Kinder Simone und Manuel ist Doro eine Art zweite Heimat geworden.

Doro 1976:

Doro_1976
Zur Geschichte von Doro vor 1960: Doro – zur Geschichte eines Monte – 2018

Hier sieht man Lotty und Shangli in ihren jungen Jahren bei der Ruine, die einmal das Lärchenhaus werden sollte:

Unbenannt-4

Simone, Shangli und Manuel:

151024-7896

Shangli hält die Häuser nach wie vor sehr tatkräftig in Schuss und verbessert stetig etwas. Auch ist er zuständig für die Buchungen.
Lotty hat im Laufe der Zeit u.a. Meditationen organisiert und Teppiche gewebt in Doro.
Manuel baute die Aussendusche beim Ahornhaus. Er und seine Frau Anika bringen auch die nächste Generation nach Doro.
Simone kreiert die Naturfotos. Sie und ihr Mann Philipp setzen sich ein für die Biodiversität in Doro.

Vielen Dank an all die Menschen, die mit uns in Doro waren und sind!